Aufwärmübungen schöner Schreiben entspannt schreiben Einstieg Moderne Kalligraphie Anfänger irma link Kalligraphie

Mit Aufwärmübungen schöner schreiben können

Wie du mit Aufwärmübungen leichter übst und in den Schreibfluss kommst.

Aufwärmübungen helfen dir: Wahrscheinlich kennst du das, Du hast ohnehin wenig Zeit zum Üben. Doch heute hast du Zeit, und gar nichts funktioniert. Deine Hände sind unruhig und dein Schwünge werden zittrig. Nun willst du am liebsten wieder aufhören.

Nun, das ist natürlich nicht die beste Option, denn schließlich wolltest du üben. In meinem heutigen Beitrag erfährst du, wie du mit Aufwärmübungen diese Hürde überwindest und in einen wunderbaren „Schreib-Flow“ kommst. Bis du bereit? Dann kann es los gehen.

Das benötigst du dafür:

  • Aufwärmübungen, wie im Video beschriebenen findest du hier
  • einen weichen Bleistift
  • deine Lieblingsmusik, ein Schlüssel zum schönen Üben, weil du entspannter wirst und dich wohler fühlst

Endlich schöner Schreiben Tutorial mit Aufwärmübungen

Schau dir hier mein Tutorial an. Es demonstriert 6 meiner insgesamt 30 Aufwärmübungen, auch Warm-up-Drills genannt.

Meine Tipps für entspanntes Aufwärmen

Wie lange soll ich diese Aufwärmübungen machen? Als erstes empfehle ich dir, ein Gefühl zu entwickeln, welche Zeit sich für dich richtig anfühlt. Denn meistens kann man das nicht genau in Minuten festhalten. Schau, dass du die für dich richtige Zeit findest. Aus meiner Erfahrung haben sich ca. 15-30 Minuten zum aufwärmen bewährt.

Kann ich auch einen anderen Stift, als den weichen Bleistift verwenden? Natürlich, verwende einen Stift, mit dem du entspannt schreiben kannst. Schließlich sollst du dich wohlfühlen beim Schreiben. Der weiche Bleistift allerdings hat den Vorteil, dass er das Dick und Dünn der Spitzfeder wunderbar simulieren kann. Deshalb ist er eine wunderbare Vorbereitung für die Moderne Kalligraphie.

Profi-Aufwärmtipp , um schöner zu schreiben

Lege in dieser Phase deinen Perfektionswillen ab! Ich weiß, Kalligraphie verleitet zur perfekten Schrift. ABER in dieser Übungsphase ist der Hang, alles perfekt machen zu wollen, jede Kurve und Biegung zu beurteilen, sehr hinderlich. Denn es verhindert, dass du dir selbst das Üben, Fehler machen und trainieren zu gestehst.

Sei wohlwollend mit dir selbst! Das ist ein großer Schlüssel zum Erfolg.