Entspannt Kalligraphie schreiben Blog creativity irma link kalligraphin bb

Entspannt Kalligraphie schreiben

Entspannt Kalligraphie schreiben ist für mich ein großes Ziel. Denn wenn du irgendwann sehr gut schreiben kannst, wirst auch einfach viel länger schreiben, weil es unglaublich erfüllend ist.

Ich zeige dir heute, wie du dir deinen idealen Arbeitsplatz bzw. Schreibplatz einrichten kannst. Vielleicht denkst du, dass ist eine zu einfach Frage. Doch stelle ich immer wieder fest, dass ihr euch beim Schreiben mehr Entspannung wünscht. Denn ihr berichtet mir von Schulter-, Rücken- und Gelenkschmerzen in der Hand, wenn ihr lange schreibt. Das muss natürlich nicht sein.

Damit das weniger passiert, möchte ich dir anhand einer entspannten Sitzhaltung zeigen, wie du länger und erfolgreicher schreiben kannst.

Nie wieder verkrampft schreiben

Schau dir dazu mein heutiges Tutorial an. Und wenn du lieber lies, dann hüpfe unter das Video. Weil dort geht es mit Text weiter.

Für den idealen Arbeitsplatz brauchst du natürlich das passende Material. Dieses habe ich für dich in diesem Blog-Artikel aufgeschrieben. Er hat den Vorteil, dass du gleich auf die Links gehen kannst und nicht lange suchen musst.

Das Einrichten deines Schreibplatzes: Entspannt Kalligraphie schreiben leicht gemacht!

Wichtig für deine Schreibunterlage ist ein schmaler Stapel Zeitungspapier oder du verwendest, wie ich, den Schreibblock als Unterlage. Eine weiche Unterlage hat den Vorteil, dass du besser schreiben kannst, weil die Härte des Tisches weniger spürbar ist. Das hilft deiner Feder leichter über das Papier zu gleiten. Auch hat sich ein zusätzliches Blatt von ausrangierten Skizzen oder Drucker-Blättern bewährt. Dies verwendest du für deine Schriftproben, bevor du Kalligraphie schreibst.

Für Rechtshänder

Egal, mit welcher Hand du entspannt Kalligraphie schreiben willst: Die heutige Arbeitsplatzgestaltung ist für Rechtshänder*in (Linkshänder-Probleme+ nachhaltigkeit in ListeApp) geeignet. Falls du Linkshänder*in bist und ich dir auch das erklären soll, dann schreib mir einen Kommentar im unteren Bereich.

Lass uns mit dem entspannten Schreiben starten

Grundsätzlich ist es wichtig, dass du entspannt am Arbeitsplatz sitzt, dein Rücken ist aufrecht und deine Schultern sind ebenso entspannt. Nichts ist ungünstiger als eine schiefe Sitzhaltung mit angezogenen, verkrampften Händen, Armen und Schultern. Denn langfristig wirkt sich das auf deine Schreibergebnisse und den Spaß aus.

Entspannt Kalligraphie schreiben Blog creativity irma link kalligraphin
Die Schräge deines Kalligraphie-Blattes

Deshalb liegt dein Kalligraphie-Blatt immer in einer gewissen Schräge. Das heißt, die rechte Papierspitze ist weiter oben, als die linke. Falls das schwer zu verstehen ist, dann schau hier einfach auf mein Bild oben. Lege dir dein Liniensystem darunter oder ziehe dir mit Bleistift und Lineal Linien.
Ich empfehle dir: Variiere den Winkel des Papiers. Drehe dir es solange, bis du locker und entspannt sitzt und schreiben kannst. Sie ist auch abhängig, wie deine Federhaltung ist. Wenn du einen Obliquie Federhalter hast, dann ist der Winkel nicht ganz so schräg, als bei der ganz normalen Feder.

Weiterhin ist es beim Schreiben wichtig, dass dein Unterarm voll und ganz auf dem Tisch liegt. Das heißt, dein Ellenbogen schwebt nicht in der Luft, sondern liegt auf dem Tisch.

Entspannt Kalligraphie schreiben mit Struktur auf deinem Tisch.

Dazu rate ich dir das Tuschefass als Rechtshänder*in auch auf die rechte Seite oben hinzustellen. Genauso ist es mit deiner Feder. Lege sie als rechts neben dein Blatt auf dein Stofftuch. Natürlich gibt es auch extra für deine Feder Ablagen, die verhintern, dass deine Feder vom Tisch rollt. Aber, wie schon gesagt, ein ganz normales Stofftuch, bremst das Abstürzen deiner Feder ohne Probleme.
Und natürlich, wenn alles auf der rechten Seite liegt, ist dein Skizzenpapier, auf dem du den Tuschefluss testen kannst, auch auf der rechten Seite gut aufgehoben. Vielleicht willst du ja vor dem Schreiben noch einige Striche Testen, bevor du auf deinem feinen Papier schreibst.

Freebie Newsletteranmeldung Kalligraphin irma link artist

Die Vorteile, wenn du alles auf einer Seite anordnest

Stell dir vor, alles stünde auf der linken Seite oder oben, obwohl du Rechtshander*in bist, dann kann es dir passieren, dass du:

  • auf den Schönschriftpapier kleckst
  • mit der Hand über die noch nasse Tusche wischst
  • so müsstest du wieder von vorn anfangen und den Schrift-Blatt wäre ruiniert.
  • Weiterhin hast du den Vorteil, dass du schneller arbeiten kannst, weil die Wege ein fach kurz sind.

Und das macht deine linke Hand

Die brauchst du natürlich auch. Sie ist deine Unterstützerin beim Schreiben. Dazu legst du sie genauso entspannt auf dem Tisch, wie deine rechte. Beispielsweise rückt sie das Papier Stück für Stück beim Schreiben in dein Blickfeld. Und sie kann den Winkeln des Blattes korrigieren bzw. andere nützliche Handgriffe erledigen.

Das perfekte Licht zum entspannt Kalligraphie schreiben

Zum Schluss möchte ich dir noch ein paar Zeilen zum idealen Licht aufschreiben. Denn gutes Licht ist einfach wichtig. Wenn du die Feder in der rechten Hand hältst, ist Licht von links oder von vorn, das Richtige. Denn Licht, was von links kommen würde, wirft Schatten deiner Hand aufs Papier und das stört sehr beim Schreiben. Deshalb achte beim Einrichten deines Arbeitsplatzes auf das ideale Licht. Denn du willst es dir ja auch leicht machen.

Nun hoffe ich, dass dir mein kurzes Tutorial wieder weitergeholfen hat. Falls du noch offene Fragen hast, dann scheib mir einfach unten einen Kommentar.

Ansonsten habt Spaß beim entspannt Kalligraphie schreiben. Deine irma