Moderne Kalligraphie lernen schreiben Material Feder und Tusche Lieblingsfedern Einsteiger Anfänger Favoriten irma link Kalligrafie

Federn für Kalligraphie Anfänger

Federn für Kalligraphie Anfänger, meine Lieblinge: Es ist Zeit dir von meinen Lieblingsfedern zu erzählen. Denn bevor du wirklich mit Tusche und Feder schreiben lernst, brauchst du natürlich Material, welches dich leicht lernen lässt. Selbstverständlich könntest du dich erst durch einige Feder-Sets durchprobieren. Und dagegen ist auch nichts einzuwenden. Wenn du aber zielstrebig und ohne langem Suchen nach einer echten Empfehlung suchst, dann lies hier weiter:

Meine Empfehlung für meine beiden Lieblingsfedern kommen, wie immer, von Herzen. Ich bekomme kein Geld dafür, dass ich sie dir nenne.

Das Schöne daran ist:

  1. Du sparst Zeit, weil du ohne Umwege meine Empfehlung nutzen kannst.
  2. Weiterhin ersparst du dir Frustration, weil du etwas Funktionierendes nutzen kannst.
  3. Und, weil du ohne Umwege, deine eigenen Erfahrungen machen kannst.

Aber welche Federn sind denn nun deine Lieblinge?

Schau dir nachfolgend mein Video an zu meinen Federn für Kalligraphie Anfänger. Dort zeige ich sie dir. Außerdem lernst du die Schreibart der Federn kennen und kannst Unterschiede feststellen. So weißt du, woran du bist. Unterhalb des Videos habe ich dir meine Lieblingsfedern noch einmal mit Namen aufgelistet.

Das Allround-Talent: Brause EF66

Mit der Feder von Brause habe ich selbst schreiben gelernt. Sie ist robust. Dass heißt, du kannst auf sie etwas mehr Druck ausüben, ohne, dass sie dir das gleich übel nimmt.
Was meine ich damit? Jeder Mensch, der Moderne Kalligraphie schreiben lernt, hat ein anderes Temperament. Der eine ist sanft beim Schreiben und der andere hat eine etwas festere Hand und übt mehr Druck beim Schreiben auf die Feder aus. Manche Federn gehen bei zu viel Druck beim Schreiben schnell kaputt. Die Brause EF66 hält eine ganze Weile größeren Druck aus. Deshalb ist sie, in meinen Augen, für Anfänger besonders geeignet.

Deshalb meine 1. Empfehlung:
Die elastische Spitzfeder „Brause EF66“

Die Extrafeine: Joseph Gillott, No. 303

Diese Feder habe ich erst später entdeckt, als ich eine Alternative zur oben genannten Feder suchen musste, weil diese nicht verfügbar war. Die Joseph Gillott, No. 303 ist eine wirklich fein schreibende, sehr elegante Feder. Meine Teilnehmer*innen und ich lieben ihre Andersartigkeit beim Schreiben, wenn wir obige Feder nutzen. Sie ist besonder geeignet, wenn du schon ein bisschen Erfahrung beim Schreiben hast und besonders gerne feine Aufschwünge/Linien magst.

Meine 2. Empfehlung:
Die elastische Spitzfeder „Joseph Gillott, No. 303“

3 Tipps zur Anwendung

  1. Setze die Feder immer vorsichtig in deinen Federhalter ein. Fasse sie beim Einsetzen so an, dass du die feine Spitze vorn nicht verbiegst.
  2. Reinige deine Feder nach jeder Schreib-Session sanft mit einem Baumwolltuch. Bei mir haben sich ausrangierte Stoffe bewährt. Das hilft der Umwelt, denn du kannst sie jederzeit in der Waschmaschine reinigen und wieder verwenden.
  3. Lagere deine Spitzfeder an einem Platz, wo sie vor mechanischen Stößen beschützt ist. Dazu reicht eine kleine Schatulle, die du in „Mein Kalligraphie-Schatz“ taufen kannst.

Ich freue mich riesig, wenn dir meine Artikel hilft, dein geeignete Material für deine Kalligraphie-Schreibeinheiten zu finden. Denn wenn du eine kleine Grund-Ausstattung hast, kannst du einfach & schnell starten. Und das ist doch das, was wir wollen! Oder?

Federleichte Materialgrüße von
Deiner irma


Scribamus, Deine Kalligraphie-Stunde

Für Kalligraphie-Begeisterte, die den Austausch mit Gleichgesinnten schätzen | 4 Termine, Kalligraphie-Impulse für dich, Schreiben und Austauschen mit der Community.

Die Kalligraphie Stunde

Für zu Hause zum Selbstlernen: Kalligraphie-Übungsbögen für Tusche & Feder

Kalligraphie Buchstaben Vorlagen zum Schreiben üben und lernen mit irma link